Vorbereitungsdienste
Kultusverwaltung Baden-Württemberg
Anmeldung
Passwort vergessen
Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben:
Zur Bewerbung


Datenschutzerklärung
Durch die Nutzung des Verfahrens erkennen Sie diese an
Datenschutzerklärung
Ich bin über folgende datenschutzrechtliche Informationspflichten aufgeklärt:

Meine personenbezogenen Daten werden erhoben. Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, Thouretstraße 6, 70173 Stuttgart, Tel.: 0711 279-0, E-Mail: poststelle@km.kv.bwl.de. Der Datenschutzbeauftragte ist unter: Datenschutzbeauftragter@km.kv.bwl.de oder der Postadresse mit dem Zusatz "der Datenschutzbeauftragte" erreichbar. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist § 15 Absatz 1 Landesdatenschutzgesetz. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Es werden Daten verarbeitet, die im Zusammenhang mit der Bewerbung genannt werden und sich insbesondere aus den Bewerbungsunterlagen ergeben, um das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Die Bereitstellung der Daten ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Eine rechtliche Verpflichtung besteht nicht. Ohne diese Daten kann die Bewerbung aber nicht berücksichtigt werden. Die Daten werden auf Datenträger gespeichert, automatisiert verarbeitet und an das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, das Hochschulrechenzentrum Reutlingen, die Regierungspräsidien, die Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte sowie das Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg übermittelt. Die Daten werden für die Dauer des Vorbereitungsdienstes und für Zwecke der Lehrereinstellung gegebenenfalls auch für befristete Beschäftigungsverhältnisse gespeichert und verarbeitet. Im Falle einer Absage werden die Daten nach Abschluss des Zulassungsverfahrens gelöscht. Im Falle einer Einstellung werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in das Personalinformationssystem und die Personalakte überführt. Zudem werden die Daten für planerische, organisatorische, personelle, soziale oder haushalts- und kostenrechnerische Maßnahmen, insbesondere zu Zwecken der Ausbildung und Prüfung genutzt. Ich bin als von einer Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person über folgende Rechte aufgeklärt:
  • Gemäß Art. 7 Abs. 3 EU-DSGVO können Sie Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruht, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.
  • Gemäß Art. 15 EU-DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.
  • Gemäß Art. 16 EU-DSGVO können Sie die unverzügliche Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.
  • Gemäß Art. 17 EU-DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Gemäß Art. 18 EU-DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen oder wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.
  • Gemäß Art. 21 EU-DSGVO können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen.  Dieses Widerspruchsrecht ist das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer uns übertragenen Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten Ihrer Person überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Gemäß Art. 20 EU-DSGVO können Sie Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen.
  • Gemäß Art. 77 EU-DSGVO können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder an die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit wenden.
Bitte warten ...